Visuelle Qualitätskontrolle über große Entfernungen

Burghausen, 28. November 2022 – Leiterplatten und andere Elektronikbauteile lassen sich jetzt aus einer Entfernung von bis zu 100 Metern inspizieren. Möglich macht dies die Prüfstation RemoteMOI XL von senswork mit einem remote bedienbaren Digitalmikroskop. Die manuelle optische Inspektion von Elektronikbauteilen kann damit zeit- und kosteneffizienter durchführt werden, bei weniger Personalbedarf.

Insbesondere die Inspektion von großen Leiterplatten gestaltet sich oft aufwändig, da sie händisch mehrmals neu positioniert werden müssen, um sie komplett zu prüfen. Hierzu befindet sich der Mitarbeiter typischerweise direkt neben dem Produkt beziehungsweise dem Inspektions-Mikroskop. RemoteMOI XL setzt hier an. Die Leiterplatte verbleibt an ihrer Position, zum Beispiel auf einem Fertigungsband. Über ein mit einem Joystick verbundenes X/Y-Achssystem positioniert ein Mitarbeiter das Mikroskop über einer beliebigen Stelle der Leiterplatte. Das hochaufgelöste Full-HD-Bild wird live auf einen bis zu 100 Meter entfernten Monitor übertragen. Zusätzlich erleichtert die Speicherung von bis zu 3 Memorypositionen in X- und Y-Richtung die Inspektion. Damit lässt sich ein höherer Grad an Ergonomie und Zeitersparnis umsetzen.

Durch die Zentralisierung der Prüfaufgabe kann ein Mitarbeiter mehrere Linien inspizieren. Arbeitskräfte lassen sich besser auslasten, da Leerlaufzeiten vermieden werden. Zudem verbessern sich die Arbeitsplatzbedingungen durch Verlegen des Prüfplatzes an einen Ort außerhalb der Fertigung. Lärm oder Reinraumkriterien entfallen.

Das kompakte Prüfsystem ist direkt an der Fertigungslinie einsetzbar und dank der C-Rahmen-Bauweise gut zugänglich und verfahrbar. Zudem ermöglicht RemoteMOI XL eine einfache Dokumentation der Bilddaten. Das Digitalmikroskop bietet nutzerfreundliche Optionen wie Zoom und unterschiedliche Beleuchtungseinstellungen. Weitere Kameraparameter lassen sich ebenfalls komfortabel über die Ferne anpassen.

20211220_100054_bearbeitet - klein - Kopie   20211220_095454 klein - Kopie-1


Pressekontakt
Evelyn Haid
+49 8677 409958-5
evelyn.haid@senswork.com
senswork GmbH, Gewerbepark Lindach D 3, 84489 Burghausen

Innovation Lab Munich
Hightech-Unternehmen eröffnet Innovation Lab in München

Trotz Corona-Krise und Lockdown wächst das Burghauser Unternehmen senswork kontinuierlich und eröffnet dieses Jahr ein Innovation Lab in München.

Handpruefplatz-Steckerfertigung
Handprüfplatz für die Steckerfertigung

senswork präsentiert einen Handprüfplatz für die Inspektion großer bis sehr großer Steckerbaugruppen. Die Lösung eignet sich für den Einsatz in der Vor- und Kleinserienfertigung, für Stichproben-Kontrollen als auch für die Integration in Produktionslinien.

senswork-ZScan-3D-scanner-messraum-in-der-Fertigung
Den Messraum in der Fertigung

Das neue 3D-Multisensor-System ZScan von senswork ermöglicht das lückenlose 3D-Scanning großer Bauteile.