3D-Inspektion

Unsere Lösungen:

  • 3D-Kamerasysteme zur Objektlokalisierung für Palettier- und Depalettieraufgaben
  • Positions- und Lageerkennung im Raum für Roboteranlagen
  • Volumenbestimmung von Objekten
  • Formprüfung von Produkten in X/Y/Z
  • 3D-Oberflächenprüfung
  • 3D-Schriftlesen: OCR-Anwendungen für erhabene Beschriftung auf z.B. Reifen, Gussteilen, Keramik…

Spezialgebiet 3D-Systeme

3D-Systeme in der optischen Inspektion bieten ungeahnte Möglichkeiten zur Erfassung von Form, Lage und Position. Der Einsatz von 3D-Technologien bedarf jedoch einer langjährigen Erfahrung, da die Komplexität der Bilderfassung und Auswertung keinesfalls zu unterschätzen ist. Als Spezialisten für 3D-Lasertriangulationssysteme, Stereokameras, Time-of-Flight Sensoren und Depth-from-Fokus Systeme kennen wir die Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten genau, um zur jeweiligen Aufgabenstellung auch die geeignetste Lösung zu finden.

3D-Systeme in der optischen Inspektion

Laserlinientriangulation eignet sich bestens für bewegte Objekte mit diffus reflektierenden Oberflächen zur Erfassung von Form und Lage. Stereokameras werden für die 3D-Lageerkennung von Teilen mit ausreichend Oberflächen-Textur verwendet, was vor allem in der Robotik für 3D-Greifaufgaben zum Einsatz kommt.

Time-of-Flight Sensoren haben mit ca. 5 mm eine geringere Z-Auflösung als andere Sensoren, bieten aber ein großes Erfassungsvolumen mit einem Z-Bereich von mehreren Metern. Letzteres ist insbesondere für Palettier- und Depalettieraufgaben interessant, aber auch zum Beispiel für die Volumenbestimmung von Kartonagen.

Besonders kleine Bauteile können mit unserer speziell entwickelten ZFokus®-Kamera geprüft werden.

Anwendungsbereiche

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.