3D-Inspektion

Unsere Lösungen:

  • 3D-Kamerasysteme zur Objektlokalisierung für Palettier- und Depalettieraufgaben
  • Positions- und Lageerkennung im Raum für Roboteranlagen
  • Volumenbestimmung von Objekten
  • Formprüfung von Produkten in X/Y/Z
  • 3D-Oberflächenprüfung
  • 3D-Schriftlesen: OCR-Anwendungen für erhabene Beschriftung auf z.B. Reifen, Gussteilen, Keramik…

Spezialgebiet 3D-Systeme

3D-Systeme in der optischen Inspektion bieten ungeahnte Möglichkeiten zur Erfassung von Form, Lage und Position. Der Einsatz von 3D-Technologien bedarf jedoch einer langjährigen Erfahrung, da die Komplexität der Bilderfassung und Auswertung keinesfalls zu unterschätzen ist. Als Spezialisten für 3D-Lasertriangulationssysteme, Stereokameras, Time-of-Flight Sensoren und Depth-from-Fokus Systeme kennen wir die Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten genau, um zur jeweiligen Aufgabenstellung auch die geeignetste Lösung zu finden.

3D-Systeme in der optischen Inspektion

Laserlinientriangulation eignet sich bestens für bewegte Objekte mit diffus reflektierenden Oberflächen zur Erfassung von Form und Lage. Stereokameras werden für die 3D-Lageerkennung von Teilen mit ausreichend Oberflächen-Textur verwendet, was vor allem in der Robotik für 3D-Greifaufgaben zum Einsatz kommt.

Time-of-Flight Sensoren haben mit ca. 5 mm eine geringere Z-Auflösung als andere Sensoren, bieten aber ein großes Erfassungsvolumen mit einem Z-Bereich von mehreren Metern. Letzteres ist insbesondere für Palettier- und Depalettieraufgaben interessant, aber auch zum Beispiel für die Volumenbestimmung von Kartonagen.

Besonders kleine Bauteile können mit unserer speziell entwickelten ZFokus®-Kamera geprüft werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden!